(ra) Seit 2013 gibt es den „Aktionstag Musik“ in Bayern, welcher von der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) ins Leben gerufen wurde. Innerhalb einer Aktionswoche können sich Schulen und Kindertageseinrichtungen einen Tag auswählen und gemeinsam die Freude an der Musik pflegen.

Seit einigen Jahren schon veranstalten die Real- und die Grundschule Mainburg diesen Tag zusammen.

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien standen Aula und Musiksaal unserer Schule ganz im Zeichen des Aktionstags, als zwei Grundschulklassen der 4. Jahrgangsstufe und die Realschulklasse 5a unter der Leitung der Musiklehrer Raimund Hauser und Armin Reinsch tanzten, sangen und ihr Rhythmusgefühl trainierten.

Im Zentrum stand das Lied „Shalala lala“, welches einigen der kleinen Gäste bereits bekannt war. In dem Lied geht es um einen Morgen, an dem vieles schief läuft. Aber alles löst sich schließlich in Wohlgefallen auf, wenn es im Text am Ende heißt: „Erste Stunde – Musik – lernen wir ein Lied. Jeder ist gleich gut gelaunt und alle singen mit!“

Doch damit war das musikalische Programm noch nicht vorbei. Die große Gruppe wurde nun geteilt - eine Hälfte der Kinder blieb in der Aula, wo sie einen flotten Line Dance einstudierten. Herr Hauser lief im Takt über die Bühne und gab die Kommandos – Schritt, Klatschen, Schritt, Klatschen. Die Grundschüler taten es ihm konzentriert gleich – bis am Ende ein Tanz daraus wurde. Gleichzeitig „baute“ die andere Gruppe im Musiksaal bei Herrn Reinsch eine „Klangpyramide“. Auf unterschiedlichen Instrumenten – von der Djembe über Boomwhackers bis hin zum Vibraslap - wurden dabei kleine Rhythmuspattern erarbeitet und schließlich nach und nach zu einem großen Klanggebäude – eben einer Klangpyramide – zusammengebaut.

Die beiden Schulstunden vergingen wie im Flug und alle Teilnehmenden hatten großen Spaß. Somit konnte man gut gelaunt in die Pfingstferien starten.