„Was möchte ich später einmal werden?“, „Welcher Beruf ist etwas für mich?“ oder „Wobei kann ich meine Interessen, Fähigkeiten und Stärken einbringen?“

Diese oder ähnliche Fragen stellen sich vielleicht einige Schülerinnen und Schüler.

Damit die Jugendlichen, aber auch deren Eltern, eine Antwort auf die genannten Fragen bekommen, ist es hilfreich ein Praktikum zu absolvieren. Dabei sammeln die Schülerinnen und Schüler erste berufliche Erfahrungen und haben betriebsnahe Einblicke in die Arbeitswelt.

Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe ist deshalb ein verpflichtendes Praktikum mit einer Dauer von einer Woche vorgesehen. Dieses verpflichtende Praktikum ist während der Ferien abzuleisten. Jedoch bleibt es den Schülerinnen und Schülern freigestellt, in welchen Ferien sie ihr Praktikum absolvieren (Herbst-, Winter-, Faschings-, Oster- oder Pfingstferien). Insgesamt müssen es allerdings fünf Tage sein.

Um gegen unvorhersehbare Unfälle abgesichert zu sein, wird über die Schule eine Unfall- und Haftpflichtversicherung für den Zeitraum des Praktikums abgeschlossen.

Ansprechpartner bei Fragen ist Frau Sedlmeier.